Joris Beerda ist Mitbegründer und Geschäftsführer der Octalysis Group. Als weltweit führender Experte für Human-Focused Design und Octalysis Gamification erstreckt sich Joris‘ globale Karriere bei der Entwicklung von Engagement über 17 Jahre, 15 Länder und 7 Sprachen. Er hat Human-Focused-Erfahrungen für Dutzende von Fortune-500-Unternehmen und mittelständische Unternehmen entwickelt. Joris ist auch ein bekannter Keynote Speaker über Gamification auf vielen renommierten Konferenzen in Europa, Asien und Australien.

Zu Beginn seiner Karriere war Joris ein hochrangiger Diplomat im niederländischen Außenministerium und verantwortlich für Engagement und Kommunikation in hochbelasteten Gefahrensituationen. Nachdem er Begegnungen mit Granaten, explodierende Panzerminen auf Start- und Landebahnen, Autodiebstähle und öffentliche Lynchmorde überlebt hatte, waren Joris‘ Haupterfolge die Schaffung einer innovativen Friedensgruppe zwischen Rebellengruppen mit Maschinengewehren, Regierungssoldaten, öffentlich-privaten Partnerschaften und Flüchtlingen. Er war auch Autor und Coach der virtuellen Trainingsmission für die NATO-Mission in Afghanistan (ISAF).

In seiner Tätigkeit als Global Advisory Manager für PricewaterhouseCoopers setzte Joris seine Beratungsleistungen fort und leistete Pionierarbeit mit den Vereinten Nationen, um ein besseres Engagement der Organisation gegenüber ihren Mitgliedern und Begünstigten zu erreichen. Bevor er zur Octalysis Group kam, konzentrierte sich Joris auf die Personalwirtschaft und implementierte innovative Wege für virtuelle HR- und Projektmanagement Methoden in den Bereichen Finanzen, Öl und Gas sowie IT. Er lebte in Indonesien, Singapur und Hongkong.

Joris hat einen Master in Internationalen Beziehungen und Wirtschaft von der Universität Amsterdam (Top 15 in Europa) und einen EMBA von der Kelley School of Business (#22 in der Welt).